Sonnengetrocknete Tomaten

Sonnengetrocknete Tomaten
Pomodori secchi

Riesige Mengen an Tomaten kommen aus den südlichen Mittelmeerregionen, aber nur ein kleiner Anteil der Ernten wird für sonnengetrocknete Tomaten verwendet.

Die große Mehrheit wird in Dosen abgefüllt oder zu Saucen verarbeitet.
Wenn Sie im August Dörfer in den süditalienischen Regionen Kalabrien oder Apulien besuchen, sehen Sie vor den Eingangstüren der Häuser Reihen von zerteilten Tomaten.

Sie sind dort ausgelegt und zum Schutz vor Fliegen mit Netzen abgedeckt, um in der heißen italienischen Sonne zu trocknen. Das ganze Dorf duftet nach ihrem besonderen Aroma. Diese Trocknungstechnik geht auf eine jahrhundertealte Tradition zurück und ist eine bewährte Methode, einen Teil der Tomatenernte den Winter hindurch zu konservieren.

Für SACLA’ ist es wichtig, hier die besten Felder auszuwählen. Von Olivenbäumen umgebene Felder sind ideal, da diese Bäume den Boden sehr fruchtbar machen. Nach der Ernte werden die Tomaten gewaschen und halbiert, um dann ausgebreitet auf langen Paletten unter der Sonne Italiens zu trocknen.

Nach dem Trocknungsvorgang reisen die Tomaten in den Norden Italiens nach Asti, dem Unternehmenssitz von SACLA’. Dort werden sie nach spezieller Rezeptur in aromatischem Öl eingelegt, um als SACLA’ Pomodori secchi auf Ihren Tisch zu kommen.